herstellprozess

 
ezgif.com-video-to-gif.gif

1. Abfall sammeln, sortieren & recyclen

Das Rohmaterial wird aus zwei Hauptquellen gesammelt - Produktionsüberreste aus CMT-Fabriken und Garnabfälle aus Spinnereien/Webereien. Danach werden diese nach Qualität und Farbe sortiert. Die Farbe des Abfalls definiert die Farbe des Endprodukts, somit ist keine Färbung erforderlich. Jede Qualität/Farbe wird mechanisch wieder zu Fasern verarbeitet.

 
 
03_Blending.gif


2. blending

Die Baumwollabfälle werden mit wiederverwerteten Polyester- oder Viskosefasern gemischt, um je nach Endanwendung des Gewebes eine spezifische Funktionalität zu erreichen.

 
04_Spinning.gif

3. Spinnen

Die gemischten Recyclingfasern werden zu Garnen versponnen. Dieser Teil des Prozesses ist derselbe wie beim Spinnen von Frischfasern.

 
05_Knitting.gif

4. stricken und weben

Die Garne werden je nach Stoff verschieden zusammengestrickt- oder gewebt.

 
Finishing.gif

5. finishing

Auch hier gibt es je nach Kleidungsstück mehrere Möglichkeiten der Veredelung des Prozesses, wie z.B. Bürsten und Waschen.

07_CMT.gif

6. CMT

Dieser Prozess umfasst das Schneiden, Nähen und Drucken des Endprodukts.